Visual and Analytics Interfaces for Big Data Environments

Gemeinsam mit Partnern arbeiten wir derzeit am Forschungsprojekt „VANDA Visual and Analytics Interfaces for Big Data Environments“. Ziel ist es, Big Data getriebene Interfaces zu entwickeln, die effizienten Zugang zu stark wachsenden und unterschiedlich strukturierten Datenmengen erlauben. Dies umfasst nicht nur die Verarbeitung großer Datenmengen (Volume), sondern bringt ebenso Herausforderungen in der Datenaufbereitung und Verarbeitungsgeschwindigkeit mit sich, welche in den 4 V’s zusammengefasst werden können: Volume, d.h. Datenvolumen im Terabyte- bis Petabyte-Bereich, Velocity, d.h. Geschwindigkeit, mit der Daten erzeugt, verarbeitet und analysiert werden, Variety, d.h. Vielfalt, die unterschiedliche Datentypen, -quellen und – strukturen umfasst und Veracity, welche die Richtigkeit und Echtheit von Daten beschreibt. Dies macht es immer schwieriger Informationen in Echtzeit zu verarbeiten (Backend) und dem Nutzer in geeigneter Form zugänglich zu machen (Frontend).

Projektpartner

  • Technische Universität Dresden
  • Mercateo AG
  • chemmedia AG
  • deecoob Technology GmbH

Weiterführende Informationen

Aktuelle Informationen und Details zu Publikationen und den Projektpartnern werden auf der Projektwebsite veröffentlicht:
http://vanda-project.de

Laufzeit und Förderung

Das Projekt hat eine Laufzeit von August 2016 bis Januar 2019. Das Forschungsvorhaben wird durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert.