chemmedia KnowledgeWorker ist die herausragende Softwarelösung zur Steigerung der Produktivität von Kursentwicklern und Fachautoren innerhalb der E-Learning-Abteilung. Diese Fachexperten werden in die Lage versetzt, mit KnowledgeWorker selbst Wissenseinheiten und Lerninhalte schnell, autark oder im Team zu erstellen, zu verteilen und zu verwalten, ohne das Programmierkenntnisse notwendig sind oder Multimediadesigner bzw. Pädagogen hinzugezogen werden müssen.

KnowledgeWorker vereint die Vorteile von herkömmlichen Learning Content Management Systemen mit den Werkzeugen zur Fremdsprachenübersetzung, leistungsstarken Dokumentationssystemen und umfangreichen Mediendatenbanken in einer leicht zu bedienenden Web 2.0-Browseranwendung. Das didaktisch fundierte Vorgehensmodell, auf Basis von Lernziel- und Kompetenzmodellen bzw. unternehmenseigenen Wissenstaxonomien, erlaubt auch pädagogisch wenig geübten Autoren die zielgruppenspezifische Ansprache der Lerner.

Funktionsübersicht des KnowledgeWorkers
Funktionsübersicht des KnowledgeWorkers
Kursansicht
Kursansicht

Rollen- und Teamarbeit

KnowledgeWorker verfügt über ein flexibles Rollenmodell, welches zielgerichtet Funktionen für Kursentwickler und Autoren freischaltet und die Steuerung des Arbeitsablaufs in größeren Teams unterstützt. Durchgängige Mehrsprachigkeit der Wissensbausteine und eine in vielen Sprachen verfügbare Bedienoberfläche empfehlen KnowledgeWorker uneingeschränkt auch für international tätige Unternehmen.

Verwendung bestehender Inhalte

Bereits bestehende Inhalte in den gängigen Formaten (u.a. Word, PowerPoint, OpenOffice) können ohne Umwege samt Strukturierung und enthaltenen Grafiken in KnowledgeWorker importiert und dort didaktisch und multimedial veredelt werden. Eine Vielzahl von erweiterbaren Vorlagen (Templates) erleichtert die interaktive Aufbereitung der Inhalte und sorgen auch bei mehreren Autoren für ein einheitliches visuelles Erscheinungsbild über alle Wissensbausteine hinweg.

Investitionssicherheit durch Wiederverwendung

KnowledgeWorker speichert Wissensbausteine als Medienobjekte in einer zentralen Datenbank. Über leicht bedienbare Suchfunktionen wird die unternehmensweite Materialsammlung den jeweils berechtigten Autoren zugänglich gemacht. Jedes Objekt besitzt neben einer Historie auch eine Verwendungsübersicht, so dass z.B. Aktualisierungen von Bildern, Videos oder Texten automatisch in allen betroffenen Wissensbausteinen und Kursen durchgeführt werden können. Die Ausgabe auf verschiedene Zielprofile in verschiedenen Sprachen als E-Learning-Kurs, Online-Test, PDF-Datei, CD-ROM oder direkt auf das Mobiltelefon sorgt für eine optimale Verarbeitung der Wissensinhalte.