Zum Inhalt springen
 

E-Learnings schneller erstellen dank KI

OpenGraph: KAI – Künstliche Intelligenz in Knowledgeworker Create

Ab sofort unterstützt Sie die optionale Knowledgeworker Artificial Intelligence – kurz KI-KAI – bei der Erstellung hochwertiger Lerninhalte im Learning Content Management System Knowledgeworker Create. 

  • Erwecken Sie neue, bisher nicht realisierbare E‑Learning Projekte zum Leben.
  • Überlassen Sie zeitaufwändige und repetitive Aufgaben der KI.
  • Setzen Sie auf herausragende visuelle Inhalte.
  • Schaffen Sie eine ungeahnte globale Reichweite.
 

Mit Blended Learning Präsenzseminare und Online-Schulungen effektiv kombinieren

 
 

Die kontinuierliche Weiterbildung von Mitarbeitenden ist im heutigen dynamischen Arbeitsumfeld und in Zeiten des Fachkräftemangels von entscheidender Bedeutung. Doch wie können traditionelle Präsenzseminare effektiv erweitert werden, um den Bedürfnissen einer zunehmend digital orientierten Belegschaft gerecht zu werden? Die Antwort heißt “Blended Learning”. Erfahren Sie, wie Sie traditionelle Präsenzschulungen mit modernen Online-Trainings verbinden und Ihren Mitarbeitenden eine umfassende Lernerfahrung bieten können – für maximale Effizienz, Flexibilität und nachhaltigen Wissenstransfer.

 

Blended Learning – Der Schlüssel zum Weiterbildungserfolg

Blended Learning – die Verbindung von Präsenzseminaren und E‑Learning – hat sich als eine äußerst effektive Methode erwiesen, um die Vorteile von Präsenzschulungen und Online-Schulungen zu kombinieren. Blended Learning ermöglicht es Unternehmen, die Flexibilität und Individualisierung des E‑Learnings mit dem wertvollen persönlichen Austausch und der Interaktion in Präsenzseminaren zu verbinden.

 
Leonie Lichte

Leonie Lipka

Expert Corporate Academy

Logo Fressnapf

Bereits seit 2012 entwickeln und realisieren wir unsere Blended Learning Strategie, indem wir unsere Schulungsinhalte mit Knowledgeworker Create umsetzen. Flexibles Projektmanagement oder die kurzfristige Umsetzung von hochwertigen Trainings machen chemmedia zu einem professionellen Partner für unsere E‑Learning Großprojekte wie beispielsweise Onboarding-Vorhaben. Dabei steht uns das Team mit individuellen Lösungen und seiner ausgezeichneten Service-Qualität jederzeit zur Seite. Ein großes Dankeschön!

 

Die Vorteile von Blended Learning

Maximale Flexibilität und Individualisierung

Blended Learning bietet zahlreiche Vorteile für die Personalentwicklung. Indem Sie Präsenzschulungen um E‑Learning-Komponenten erweitern, können Sie maximal von den Vorteilen flexiblen und individualisierten Lernens profitieren:

Flexibilität

Durch die Integration von E‑Learning-Komponenten in Präsenzschulungen erhalten die Mitarbeitenden die Flexibilität, ihr Lernen nach ihren eigenen Bedürfnissen und Zeitplänen zu gestalten.

Individualisiertes Lernen

Blended Learning ermöglicht eine individuelle Lerngestaltung, bei der die Teilnehmer ihr eigenes Tempo bestimmen können. Die Teilnehmenden können sich auf ihre spezifischen Bedürfnisse und Interessen konzentrieren und Lerninhalte in einer für sie optimalen Art und Weise erfassen.

Verbesserte Lernergebnisse

Durch die Kombination von Präsenzschulungen und E‑Learning können die Vorteile beider Formate genutzt werden, um ein optimales Lernerlebnis zu schaffen.

Höhere Lernmotivation

Blended Learning kann die Motivation der Lernenden steigern. Die interaktiven Elemente und die Flexibilität von E‑Learning fördern das aktive Engagement der Lernenden und steigern ihre Motivation, sich intensiver mit den Inhalten auseinanderzusetzen.

 

Erfolgsfaktoren für die Implementierung von Blended Learning

Damit Ihr Blended-Learning-Programm erfolgreich ist, ist eine sorgfältige Planung und Umsetzung erforderlich. Beachten Sie folgende Schritte, um das Potenzial von Blended Learning optimal auszuschöpfen.

 

Bedarfsanalyse

Beginnen Sie mit einer gründlichen Analyse Ihrer Schulungsziele und der Bedürfnisse Ihrer Mitarbeiter. Identifizieren Sie die spezifischen Lerninhalte, die sich für eine Kombination aus Präsenzseminaren und E‑Learning eignen.

Nehmen wir zum Beispiel an, Sie möchten Ihre Mitarbeitenden in den Bereichen IT-Sicherheit und Datenschutz schulen. In einer Bedarfsanalyse können Sie feststellen, dass grundlegende Sicherheitskonzepte und -richtlinien besser in einem Online-Training vermittelt werden können, da sie theoretisches Wissen und Best Practices umfassen. Auf der anderen Seite erfordert die praktische Anwendung von Sicherheitsmaßnahmen, wie zum Beispiel das Erkennen von Phishing-E-Mails oder der sichere Umgang mit Passwörtern, eine direkte Interaktion und den Austausch mit den Teilnehmenden. Diese Aspekte können effektiv in einem Präsenzseminar behandelt werden, um praktische Übungen und Diskussionen zu ermöglichen. Berücksichtigen Sie dabei auch die Verfügbarkeit von Ressourcen und die technische Infrastruktur.

 

Auswahl geeigneter Inhalte und Lernziele für jede Phase

Bestimmen Sie, welche Inhalte am besten in einem Präsenzseminar vermittelt werden sollten und welche besser in einem E‑Learning-Format aufbereitet werden können.

Ein Beispiel dafür ist die Schulung neuer Kollegen in einem Unternehmen. In einem Präsenzseminar können wichtige Informationen zur Unternehmenskultur, den Arbeitsabläufen und den Teamstrukturen vermittelt werden. Dies ermöglicht einen direkten Austausch und fördert den Aufbau von Beziehungen. Auf der anderen Seite können theoretische Grundlagen, Produktinformationen oder Schulungen zur Arbeitssicherheit effektiv in einem E‑Learning-Format vermittelt werden. Hier können die Teilnehmenden in ihrem eigenen Tempo lernen und auf die Inhalte zugreifen, wann und wo es für sie am besten passt. Die Lernziele sollten für jede Phase klar definiert werden und einen deutlichen Mehrwert bieten.

 

Attraktive Onlinekurse erstellen

Ein gutes Autorentool bietet zahlreiche Funktionen, um individuelle E-Trainings zu erstellen. Ob multimediale Elemente wie Videos, interaktive Übungen und Quizzes – durch deren Einbindung können Sie den Lernprozess interaktiv gestalten und Ihren Lernenden ein ansprechendes und abwechslungsreiches Lernerlebnis bieten. Achten Sie außerdem auf eine intuitive Benutzeroberfläche und einfache Drag-and-Drop-Funktionalitäten, sodass auch Personen ohne technisches Hintergrundwissen problemlos Inhalte erstellen können. Die Möglichkeit zur Zusammenarbeit und zum Austausch von Inhalten mit anderen Autor*innen ist ebenfalls ein wichtiger Aspekt, der die Effizienz und Qualität der erstellten Kurse verbessert.

 

Checkliste

Banner Checkliste Auswahl Autorentool E‑Learning
Banner Checkliste Auswahl E‑Learning Autorentool

Finden Sie das passende E‑Learning Autorentool

60 relevante Auswahlkriterien für Ihren Erfolg

Mit dieser Checkliste fällt es Ihnen leicht, Ihre persönlichen Anforderungskriterien an Ihr zukünftiges Autorentool zu definieren und festzuhalten.

 

Auswahl der richtigen Lernplattform

Ein LMS (Learning Management System) ermöglicht das zentrale Management und die Bereitstellung von E‑Learning-Inhalten sowie die Verfolgung des Lernfortschritts Ihrer Teilnehmenden. Wählen Sie eine Lernplattform aus, die Ihren Anforderungen und denen Ihrer Lernenden entspricht. Achten Sie auf eine benutzerfreundliche Oberfläche, intuitive Navigation und Möglichkeiten zur Interaktion und Zusammenarbeit. Testen Sie verschiedene Plattformen, um diejenige zu finden, die am besten zu Ihren Bedürfnissen passt. Ein gutes LMS trägt maßgeblich zum Erfolg Ihres Blended-Learning-Ansatzes bei und unterstützt Ihre Teilnehmer dabei, ihre Lernziele effizient zu erreichen.

 

Checkliste

Banner Checkliste Auswahl Learning Management System
Banner Checkliste Auswahl Learning Management System

Checkliste: So einfach finden Sie das passende Learning Management System

Über 40 relevante Features und Funktionen

Mit dieser Checkliste legen Sie die wichtigsten Kriterien für Ihr Learning Management System fest und definieren Ihre ganz individuellen Anforderungen. Durch die Checkliste stellen Sie sicher, dass Sie keinen wichtigen Punkt vergessen haben und blicken im Anschluss auf Ihren individuellen Anforderungskatalog.

 

Evaluation und kontinuierliche Verbesserung

Führen Sie regelmäßige Evaluationen durch, um die Effektivität und den Erfolg Ihres Blended-Learning-Programms zu messen. Sammeln Sie Feedback von den Teilnehmenden und nutzen Sie die gewonnenen Erkenntnisse, um Anpassungen und Verbesserungen vorzunehmen. Kontinuierliche Weiterentwicklung ist entscheidend, um sicherzustellen, dass Ihr Blended-Learning-Ansatz effektiv bleibt und den Bedürfnissen Ihrer Lernenden gerecht wird.

 

Fazit.

Die Implementierung von Blended Learning ist eine strategische Investition in die Weiterentwicklung Ihrer Mitarbeitenden. Indem Sie Präsenzseminare mit Online-Schulungen kombinieren, schaffen Sie eine vielseitige Lernumgebung, die den individuellen Bedürfnissen Ihrer Mitarbeitenden gerecht wird. Sie ermöglichen maximale Flexibilität, fördern die Eigenverantwortung der Lernenden und verbessern die Lernergebnisse insgesamt.

Sie möchten Ihr Präsenzschulungsangebot erweitern und von den Vorteilen des Blended Learning profitieren? Wir stehen Ihnen mit unserer Expertise und Erfahrung zur Seite. Gemeinsam gestalten wir eine maßgeschneiderte Lösung, die Ihre individuellen Anforderungen erfüllt und Ihren Mitarbeitenden eine effektive und zukunftsorientierte Lernerfahrung bietet. Schreiben Sie uns.

 
Denise Kutter | Marketing & Design
Denise Kutter
eLearning author
 
 

Sie haben Fragen oder Feedback?

Schicken Sie uns eine Nachricht.

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
*Pflichtfeld

Selbstverständlich behandeln wir Ihre Daten vertraulich und geben sie nicht an Dritte weiter. Sie können der Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit gemäß unserer Datenschutzerklärung widersprechen.
 
 

Das könnte Sie auch interessieren

 

Titelbild: marymarkevich – freepik.com